post

„Making Of“ im Audi Dome

Heute war es soweit: Für den 360-Grad-Film zum Projekt „Play Me I’m Yours“ hat die Handwerkskammer München und Oberbayern die Klavierbauer der fünf Klaviere in das Audi Dome in München eingeladen. Auf der Spielfläche der Basketballabteilung des FC Bayern wurden die Klaviere zum ersten Mal live gespielt und choreographisch arrangiert.

360 Grad Video Klavierspielerin Kinderspiel Klavier Play Me I'm Yours Sonja Born traditionsWerk

360 Grad Video Klavierspielerin Play Me I'm Yours Kindespiel Klavier Sonja Born traditionsWerk

360 Grad Video Klavierspielerin Kinderspiel Klavier Play Me I'm Yours Sonja Born traditionsWerk

post

Vorfreude

Jetzt ist es offiziell: Heute wurden im Rahmen der Aktion „Play Me I’m Yours“ fünf der 17 Klaviere vorab am Münchner Flughafen durch den Schirmherr Bürgermeister Josef Schmid zusammen mit Franz Xaver Peteranderl und Dr. Lothar Semper von der Handwerkskammer für München und Oberbayern vorgestellt. Ab dem 1. September erklingt dann auch wieder Musik in der ganzen Stadt, wenn die insgesamt 17 frei bespielbaren Klaviere in München aufgestellt sind.

Das Klavier von Sonja Born aus dem Atelier von traditionsWerk war bei dem heutigen Pressetermin auch mit dabei:

Pressetermin Play Me I'm Yours Klaviere München 2016 - Sonja Born traditionsWerk

Pressetermin 19.08.2016 am Münchner Flughafen mit Dr. Lothar Semper, Franz Xaver Peteranderl und Sonja Born:

Pressetermin Play Me I'm Yours Klaviere München 2016 - Sonja Born traditionsWerk

Und hier folgt der Filmbeitrag über die Vorab-Präsentation am Flughafen München vom 18.08.2016:

post

Ein Klavier auf Reisen

Das Kinderspiel-Klavier wurde heute von der Spedition aus dem Atelier von traditionsWerk abgeholt und ist nun auf dem Weg nach München. Dort trifft es übermorgen auf die anderen Klaviere und ist dann Hauptdarsteller in einem kleinen Film, der in der MAC-Lounge auf dem Münchner Flughafen gedreht wird.

x5

x3

x2

post

Ein Kinderspiel im Atelier

Seit einigen Wochen steht im Atelier von traditionsWerk ein Klavier. Soweit ist das nicht ungewöhnlich, doch ungewöhnlich ist, was unsere Designerin Sonja Born damit geschaffen hat:

Ein spezielles Kunstwerk für einen Event in München: „Play Me I’m Yours“ nennt sich die Aktion, bei der 15 Klaviere von verschiedenen Künstlern neu interpretiert werden sollten und dann in München ab September 2016 von jedermann öffentlich bespielbar sind.

Klavier Kinderspiel Play Me I'm Yours München 2016 traditionsWerk

Klavier Kinderspiel Hand mit Faden Play Me I'm Yours München traditionsWerk

Das „Kinderspiel“ – so nennt Sonja Born ihr Klavier-Projekt – wurde es mit viel Herzblut, Kaffeesack, Seil, Glas und Drahtgeflecht zu einer stimmigen Einladung zum Musizieren.

Die folgenden Bilder geben einen kleinen Einblick in den Entstehungsprozess dieses Kunstwerks:

In ein paar Tagen kommen dann endlich auch Bilder vom Gesamtkunstwerk. Bis bald !

Klavier Detail Play Me I'm Yours München traditionsWerk

post

Bald ist es soweit …“Play Me I’m Yours“

Vom 1. bis 18. September 2016 findet das Projekt „Play Me, I’m Yours“ in München statt: Rund um die Isar stehen im öffentlichen Raum von Künstlern, Handwerkern und Designern umgestaltete Klaviere für jedermann zum Spielen.

Auch das von Sonja Born gestaltete Klavier „Kinderspiel“ aus dem Atelier von traditionsWerk wird dann ab dem 1. September 2016 in München öffentlich zugänglich und bespielbar sein. Und in der nächsten Woche verraten wir, wo genau das Kinderspiel-Klavier stehen wird.

Klavier Detail Play Me I'm Yours traditionsWerk

post

Neues Interieur im Café Meier

Die Realisierung eines stimmigen Gesamtkonzeptes für die Einrichtung eines Cafés in der Schweiz wurde mit den Upcycling-Produkten aus dem Atelier von traditionsWerk überzeugend umgesetzt.

Cafe Meier 9 traditionsWerk

Cafe Meier 1 traditionsWerk

Wer am Bodensee auf der Suche nach einem besonderen Café mit wirklich hervorragend geröstetem Kaffee ist, dem möchte ich eine Location in der Schweiz empfehlen: In Steckborn im Kanton Thurgau hat sich Pascal Meier mit seiner Bäckerei und dem neu renovierten Café ein wunderbares Domizil aufgebaut, in dem nachhaltig angebauter und selbstgerösteter Spezialitätenkaffee nicht nur als Espresso oder Cappucino getrunken werden kann, sondern auch für die eigenen Brot-, Gelee- und Pralinencreationen verwendet wird. Das Kaffeebrot ist einfach ein Genuss.

post

Kaffee im Kissen

Die Kissenhüllen, die in den letzten Tagen im Atelier von traditionsWerk exklusiv aus Kaffeesäcken der schweizerischen Rösterei Meier von Hand gefertigt wurden, sind tatsächlich mit Silberhäutchen gefüllt.

Somit wurde auch das eigentliche Abfallprodukt, das bei der Kaffeeröstung entsteht – neben dem verwendeten Kaffeesack – mit in den Herstellungsprozess einbezogen und findet als Upcycling in den Kissenhüllen eine sinnvolle Verwendung.

Diese Kissenhüllen sind ein weiteres Beispiel für den ressourcenschonenden Umgang mit Materialien und unser Nachhaltigkeitsengagement im Sinne des Nachhaltigkeitskodex von traditionsWerk.

post

Rucksack for Brasil

Rucksack Cafes do Brasil 4 traditionsWerk

Dieser Rucksack aus dem Atelier von traditionsWerk ist eben in erster Linie kein typischer Rucksack, sondern ein stylisches Objekt, welches sich Frau gern mittels Trageriemen auf den Rücken schnallt. Wenn es sein soll, dann kann der Riemen aber auch mittels Reißverschluss geteilt werden und lässt sich dann sehr schön an der Hand tragen.

Außen wie innen ist das Designstück handwerklich perfekt verarbeitet und gut durchdacht. Das Motiv stammt aus einem Kaffeesack aus Brasilien, das chromfrei gegerbte Leder wurde in Deutschland hergestellt.

post

traditionsWerk im FrankenFernsehen

Ein kleiner Einblick in das Atelier von traditionsWerk im FrankenFernsehen und eine gute Basis für unser Nachhaltigkeitsengagement. Vielen lieben Dank an Julia Baum für den schönen Bericht und an Harald Friedrich für die exzellente Arbeit hinter der Kamera.

Wenn Sie den Filmbericht ansehen möchten … einfach nur hier anklicken !

traditionsWerk Schere im Atelier

Und hier geht es zum Magazin: Guten Abend Franken vom 09.03.2016

post

Tasche auf indisch

Die Tasche aus dem Atelier von traditionsWerk ist einfach ein Traum: Rhabarberleder in Kombination mit einem einprägsamen Motiv eines indischen Kaffeesacks. Das Motiv „Coffees of India“ harmoniert hervorragend zu dem schieferfarbenen Leder. Beim Anblick dieses Objektes bekommen auch die Begriffe „Upcycling“ und „Nachhaltigkeitsengagement“ völlig neue Dimensionen. Warum das so ist ? Ganz einfach:

Die meisten Leder werden mit Chromsalzen gegerbt, da es das kostengünstigste Verfahren darstellt. Allerdings erkauft man sich damit auch eine hohe Schadstoff- und Umweltbelastung. Und chromgegerbte Leder sind bei vielen Menschen für Allergien verantwortlich und somit gesundheitsschädlich.

Im Sinne unseres Nachhaltigkeitsengagements haben wir nach Alternativen gesucht und verwenden seit knapp fünf Jahren mit Rhabarber gegerbtes Leder für unsere Taschen. Durch das Gerbverfahren auf pflanzlicher Basis wird einerseits die Umwelt geschont, andererseits unterstützen wir dadurch die Nutzung regionaler Ressourcen und nachwachsender Rohstoffe.

Tasche traditionsWerk Coffees of India 9

Alle Taschen sind Unikate und werden ausschließlich unter dem Label „traditionsWerk“ in Fürth / Bayern von Hand und mit viel Herzblut gefertigt.