post

Kunst vor dem Bayerischen Landtag

Nach drei arbeitsintensiven Wochen wurde nun das Phoenix-Klavier vor dem Bayerischen Landtag in München aufgebaut.

Fly me to the Moon“ – diese Lied in der Interpretation von Frank Sinatra aus dem Jahr 1964 war ausschlagegebend für die Enstehung des Phoenix-Klaviers. Aus der Melodie schoben sich schnell die ersten Gedanken vor das geistige Auge: Ein Feuervogel, musikalische Notenblätter, die Welt und das Universum. Daraus formten sich verschiedene Skizzen. Probearbeiten mit unterschiedlichen Materialien führten dann zur finalen Entscheidung der künstlerischen Umsetzung des Phoenix-Klaviers für die Aktion „Play me, I’m Yours“ am Maximilianeum.

Die handwerkliche Ausführung nahm gut drei arbeitsintensive Wochen in Anspruch. Durch die filigranen Anbauten war es notwendig die endgültige Verwandlung des Klaviers direkt vor dem Maximilianeum durchzuführen.

Das Phoenix-Klavier steht nun bereit und wartet auf den ersten Pianisten. Aktuelle Bilder vom Klavier findest Du auch hier: https://streetpianos.com/munich2017/pianos/bayrischer-landtag-munchen/

post

Play Me, I’m Yours in München 2017

Vom 31. August bis 17. September 2017 findet das Projekt „Play Me, I’m Yours“ wieder in München statt: Rund um die Isar stehen im öffentlichen Raum von Künstlern, Handwerkern und Designern umgestaltete Klaviere für jedermann zum Spielen.

Im letzten Jahr gab es bereits das Kinderspiel-Klavier am Maximilianeum und auch für dieses Jahr hat sich Sonja Born wieder ein selbst gestaltetes Klavier ausgedacht: „Phoenix“ aus dem Atelier von traditionsWerk wird dann ab dem 31. August 2017 irgendwo in München öffentlich zugänglich und bespielbar sein.

Wie der Phönix aus der Asche entsteht auch Musik immer wieder neu, um dann zu verklingen. Deshalb wird das Phoenix-Klavier in einen Flügel aus Kaffeesack, Zeitungspapier und Seide gehüllt sein. Damit soll es eine Symbiose bilden, um der Musik Flügel zu verleihen und sie in alle alle Welt hinaus zu tragen.

post

Rucksack ladylike

Rucksäcke müssen nicht langweilig aussehen, denn es geht auch anders: Sehr „ladylike“ und schlicht in seiner Form zeigt das recht eindrucksvoll der Rucksack aus dem Atelier von traditionsWerk.

Aus einem Kaffeesack der brasilianischen Kaffeeplantage „Alfenas Dulce“ ist Sonja Born mit Hilfe von Leder, Naturfilz und ihrer eigenen Vision die Neuinterpretation eines bequemen und schön geformten Rucksacks gelungen.

post

6 Meter-Sitzbank

Ein riesiges Exponat, aufgeteilt in sechs Komponenten: Für eine 6 Meter-Sitzbank wurden eigens angefertigte Rückenlehnen mit ausgewählten Kaffeesäcken bezogen. Wichtig war dabei, dass möglichst viel Motiv auf der Sitz- bzw. Sichtfläche zu finden ist. Die nachfolgende Galerie zeigt die einzelnen Rückenteile.

post

Tischplaids in der Kaffeerösterei

In einer Nürnberger Kaffeerösterei gibt es neue Plaids aus Naturfilz und passenden Kaffeesackmotiven. Dadurch ergibt sich in Kombination mit den Sitzbankunterlagen ein wunderbarer authentischer Stil, der sich sehr gut in die Räumlichkeiten der Machhörndl Kaffee GmbH einfügt.

Die Tischplaids werden auf Anfrage individuell für Dich angefertigt. Somit kannst Du selbst bestimmen wie groß das Plaid sein soll. Sicher findest Du bei uns im Atelier von traditionsWerk dazu auch ein ansprechendes Kaffeesack-Motiv.

post

Der Feichtinger Stuhl

Eigens für Christof Feichtinger wurde dieser 70er-Jahre-Stuhl im Atelier von traditionsWerk mit einem ganz besonderen Kaffeesack aus Guatemala und feinstem Lammnappa bezogen.

feichtinger-stuhl-fertig-1-by-traditionswerk

Von diesen speziellen 30-kg-Kaffeesäcken gab es insgesamt nur 15 Stück und es wäre wirklich schade gewesen, wenn nicht wenigstens eines dieser Transportbehältnisse aus Jute die Möglichkeit gehabt hätte in anderer Form wieder- und weiterverwendet zu werden.

feichtinger-stuhl-fertig-9-by-traditionswerk

Daher freuen wir uns besonders über das gelungene Upcycling von Stuhl und Jutesack im Sinne unseres Nachhaltigkeitsengagements.

Die folgenden Photos vermitteln einen kleinen Einblick über das „Making Of“ und den fertigen Feichtinger-Stuhl:

post

Immer wieder schön

Jeder Kaffeeack ist anders und je nach Motiv wird daraus dann im Atelier von traditionsWerk das passende Produkt von Hand gefertigt. Für diese Kundenanfertigung sind wir in unserem Lager fündig geworden: Es ist ein Jutesack mit elegantem Logo von BENCAFÉ aus der Region Matagalpa in Nicaragua.

In Kombination mit Lammnappa und Naturfilz entstand so eine wunderschöne Shopper Bag, die sich sowohl für Einkäufe in der Stadt als auch für die Fahrt ins Büro eignet.

Kaffeesacktasche BENCAFE 1 traditionsWerk

Kaffeesacktasche BENCAFE 2 traditionsWerk

Kaffeesacktasche BENCAFE 3 traditionsWerk

post

Vor dem Bayerischen Landtag

Seit dem 01. September 2016 steht das Kinderspiel-Klavier von Sonja Born aus Fürth an prominenter Stelle in München-Haidhausen: Vor dem Bayerischen Landtag / Maximilianeum wartet es nun darauf bespielt zu werden. Vielleicht finden ja auch einige Landtagsabgeordnete etwas Zeit für den Weg zum Klavier.

Traumhaftes Klavier von Sonja Born vor dem bayerischen Landtag in München 2016 - traditionsWerk

Klavier Kinderspiel von Sonja Born vor dem bayerischen Landtag - München 2016 - traditionsWerk